Saison 2014/2015

21.03.2015


BSV Jungingen überraschend Vorletzter

Auf Junginger Seite hatte man im Vorfeld mit allem aber nicht mit diesem 7. Tabellenrang gerechnet. Nun muß man warten, wie sich die Auf- u. Abstiege in den anderen Ligen ergeben. Mit einem Abstieg in die Bezirksliga muß somit leider gerechnet werden. Auf gleich 3 Stammspieler mußte der BSV verzichten. Dies war zuviel und konnte nicht kompensiert werden. Zu allem Pech kam noch hinzu, dass die Konkurrenz solche Ergebnisse erzielte, dass man von Tabellenplatz 4 auf den vorletzten Rang zurück fiel. Zum sicheren Ufer fehlen, bei Punktgleichheit, mal eben 2 mickrige Spiele.

BSV Jungingen -- SV Böblingen 2 : 6

Die Gastgeber mußten ihre beiden letzten Heimspiele im AXIS Sportcenter in Engstlatt austragen, da leider die Halle in Jungingen nicht zur Verfügung stand. Zudem mußte der BSV auf 3 Stammspieler verzichten und konnte diese leider nicht adäquat ersetzen. Das ersatzgeschwächte 1. HD B. Micher/Haage begannen gut gewannen den 1. Satz mit 21:18. Im 2. Durchgang verloren dann beide ihre Linie, was sich mit 7:21 deutlich ausdrückte. Im entscheidenden 3. Satz hatten dann die Gäste mit 18:21 die Nase vorne. Chancenlos war dann das DD Buckenmayer/Löffler, die mit 13:21,10:21 das Nachsehen hatten. Das 2. HD Micher/Herter zeigte eine gute Leistung und wurde mit einem 21:18,21:18 Sieg belohnt. Es standen nun die Einzel an. Hier zeigte sich das Fehlen von P. Sickinger und Jürgen Haug deutlich. Zwar konnte Bartos Micher das 1. HE in gewohnter Manier mit 21:13,21:17 gewinnen, jedoch mußte nun Adam Micher aufrücken und das 2. HE bestreiten. Er verlor mit 18:21,13:21 ebenso wie Thomas Herter das 3. HE mit 18:21, 14:21. Hanna Buckenmayer mußte danach beim 9:21,13:21 die gute Leistung ihrer Gegnerin anerkennen. Das abschließende Mixed Haage/Löffler war mit 9:21,22:20,15:21 ebenfalls auf verlorenem Posten.

BSV Jungingen -- SG Ehingen/Laupheim II 2 : 6

Die Gäste kamen als neuer Meister der Landesliga natürlich mit breiter Brust angereist. Dies zeigten sie sofort in den Doppeln. So ging das 1. HD B. Micher/Herter mit 18:21,21:9,17:21 ebenso verloren wie das DD Buckenmayer/Löffler, die mit 6:21,12:21 das Nachsehen hatten. Das neu formierte 2. HD A. Micher/Hasan zeigte eine gute kämpferische Leistung speziell im 1. Satz verloren aber dennoch mit 21:13,15:21. Das BSV Team bäumte sich noch einmal auf. Im Spiel des Tages zeigte Bartos Micher eine famose Leistung. Nach verlorenem 1. Satz mit 20:22 lief er zur Hochform auf. Mit 21:17,21:13 behielt er seine weiße Weste im 1. HE. 14 Herreneinzel an Position 1, allesamt gewonnen, verdient einen besonderen Beifall. Im anschließenden DE fand Hanna Buckenmayer schwer ins Spiel. Danach allerdings war sie jederzeit auf Augenhöhe. Mit 9:21,21:16,17:21 ging letztlich der Sieg nicht unverdient an die Gegnerin. Im folgenden 2. HE brachte Adam Micher seine Mannschaft nochmals heran. Mit 19:21,21:8,21:13 ging der Sieg verdientermaßen an den Junginger. Im 3. HE war Yaha Hasan mit 8:21,11:21 chancenlos. Im letzten Spiel hielten das Mixed Herter/Löffler lange gut mit waren aber mit 17:21,21:10,10:21 nur 2. Sieger.

Abschlußtabelle Landesliga

1. SG Ehingen/LLaupheim II      22 : 6 75:37
2. PSV Reutlingen                      19 : 9 62:50
3. SV Böblingen                          14 : 14 53:59
4. TSV Neuhengstett                  13 : 15 52:60
5. SF Dornstadt                          13 : 15 49:63
6. VFL Sindelfingen II                 12 : 16 57:55
7. BSV Jungingen                       12 : 16 55:57
8. SG Ulm/Wiblingen                    7 : 21 45:67

 

 

7.03.2015

BSV Jungingen nun wieder Tabellenvierter

Die Killertäler gewannen überraschend hoch beim Tabellenzweiter PSV Reutlingen mit 7: 1. Aber am Abend folgte leider eine ebenso wenig erwartete Niederlage. Man verpaßte somit die Gelegenheit in der Tabelle noch weiter nach oben zu klettern.
 
PSV Reutlingen   -   BSV Jungingen   1  : 7
 
Der BSV Jungingen mußte beim Tabellenzweiten auf Patrick Sickinger verzichten, hatten dafür aber mit Thilo Donath einen ganz erfahrenen Spieler als Ersatz. So gewannen nach anfänglichen Abstimmungsproblemen B. Micher/Donath unerwartet souverän das 1. HD mit 17 : 21, 21 : 18, 12 : 21. Im DD kämpften derweil Buckenmayer/Haas leider vergebens. Ihre Gegnerinnen waren jederzeit überlegen und gewannen verdient mit 21 : 10, 21 : 21 : 14. Nun hoffte man im Junginger Lager auf das 2. HD A. Micher/Haug. Mit einem klaren 18 : 21, 11 : 21 Erfolg wurden sie nicht enttäuscht. Die Einzeldisziplinen konnten nun mit einem 2 : 1 Vorsprung beginnnen. Was hier die BSV Akteure ablieferten war beeindruckend. Man fragte sich, wer hier der Tabellenzweite ist. So gewannen nach und nach Thilo Donath mit 15 : 21, 13 : 21 das 1.HE. Im 2. HE fegte Bartos Micher mit 8 : 21, 11 : 21 seinen Gegner ebenso vom Platz wie Adam Micher im anschließenden 3. HE mit 8 : 21, 11 : 21. Hier wollte natürlich Hanna Buckenmayer im DE nicht nachstehen. Sie bewies erneut ihre gute Form mit einem sicheren 17 : 21, 13 : 21 Erfolg. Das Mixed ging kampflos an den BSV. Mit diesem in dieser Höhe nie erwarteten Auswärtssieg in Reutlingen fuhr man guter Dinge nach Dornstadt.
 
SF Dornstadt   --  BSV Jungingen     5  : 3
 
Der BSV Jungingen mußte in diesem Abendspiel leider auf Adam Micher verzichten, was sich als schmerzhaft erweisen sollte. Zudem verloren äußerst unglücklich das 1. HD B. Micher/Donath im 3. Satz 22 : 20 n.V. Ebenso vom Pech verfolgt verlief das DD. Buckenmayer/Haas waren jederzeit ebenbürtig. Das Spielgeschehen wogte hin und her und war von der Spannung geprägt. Mit 25 : 23, 21 : 19 ging der Sieg hauch dünn an die Gastgeber. Es sollte nicht sein. Zu allem Übel mußte man das 2. HD verletztungsbedingt abgeben. Zwischenergebnis dadurch unerwartet und ernüchternd ein 3 : 0 Rückstand. Eine Aufholjagd wurde nun gestartet. Thilo Donath gewann nach verlorenem 2. Satz letztlich verdient das 1. HE mit 13 : 21, 21 : 19, 14 : 21. Im DE überzeugte erneut Hanna Buckenmayer. Sie ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen und gewann klar 11 : 21, 10 : 21. Kurzen Prozeß machte Bartos Micher auch im 2. HE, das er 14 : 21, 8 : 21 für sich entschied. Im Mixed war auch durch die Verletzung von Jürgen Haug kein Sieg möglich. Im abschließenden 3. HE zeigte Thomas Herter, trotz Grippe, eine vorbildliche kämpferische Einstellung. Der Sieg ging aber mit 23 : 21, 21 : 9 an die SF Dornstadt.
 
Tabelle:  BADMINTON Landesliga
 
1.   SG Ehingen/Laupheim                      18 : 6
2.   PSV Reutlingen                                 16 : 8
3.   TSV Neuhengstett                             13 : 11
4.   BSV Jungingen                                  12 : 12
5.   SV Böblingen                                    12 : 12
6.   VFL Sindelfingen II                            10 : 14
7.   SF Dornstadt                                     10 : 14
8.   SG Ulm/Wiblingen                             5 : 19
 
Letzter Spieltag:
21.3.2015   BSV  -  SV Böblingen   und    BSV  -  SG Ehingen/Laupheim

 

 

28.02.2015

 Durchwachsener Heimspieltag für den BSV Jungingen

Einem deutlichen 6 : 2 Sieg gegen den VFL Sindelfingen II folgte eine ernüchterne 3 : 5 Niederlage gegen den TSV Neuhengstett.


BSV Jungingen -- VFL Sindelfingen II 6 : 2

Bereits bei den Doppelspielen war zu erkennen, daß die Sindelfinger ein gutes Team stellen. Nicht von ungefähr handelt es sich um den Tabellendritten. Das 1. HD B. Micher/Sickinger bekamen dies zu spüren. Erst im 3. Satz gewannen die BSVler knapp mit 21:19. Ähnlich eng ging es im 2. HD zu. A. Micher/Haug gewannen aber verdient mit 22 : 20, 21 : 18. Das neu formierte DD Buckenmayer/Löffler hatten zu Beginn noch Abstimmungsprobleme. Im Verlauf des Spieles harmonierte es besser. Letztlich fehlte es auch am fehlenden Glück. Mit 22 : 24, 21 :12, 17 : 21 ging der Sieg an die Gäste. Nach den Doppelspielen lag somit der BSV Jungingen mit 2 : 1 in Front. Diese Führung bauten sogleich Bartos Micher mit einem ungefährdeten 21 : 15, 21 : 11 Sieg im 1. HE und Adam Micher mit einem ebenso sicheren 21 : 14, 21 : 16 Erfolg im 3. HE aus. Der Grippe geschwächte Patrick Sickinger fand nicht zu seiner gewohnten Form und mußte enttäuscht seinem Gegner zum 14 : 21, 18 : 21 gratulieren. Hanna Buckenmayer begann das folgende Dameneinzel furios. Mit 21 : 8 gewann sie den 1. Satz überraschend hoch. Im 2. Satz stellte sich ihre Gegnerin immer besser ein. Hanna Buckenmayer bestimmte aber auch diesen Duchgang und gewann, wenn am Ende auch knapp unter dem Jubel der Fans, mit 22 : 20. Das ebenfalls neu formierte Mixed Herter/Löffler nutzte die Gunst der Stunde. Mit einem unerwarteten 21 : 15, 21 : 18 Triumph setzten sie den Schlußpunkt zum in dieser Höhe unerwarteten 6 : 2 Sieg.

BSV Jungingen -- TSV Neuhengstett 3 : 5

Das BSV Team wollte mit dem Rückenwind des Erfolges vom Nachmittag diese Begegnung angehen. Verletzungsbedingt mußte man jedoch eine Umstellung des Teams vornehmen. Dies ist letzten Endes gründlich daneben gegangen. Im 1. HD gelang es B. Micher/Sickinger trotz guter kämpferischer Einstellung nie Linie in ihr Spiel zu bekommen. Mit 18 : 21, 21 : 18, 11 : 21 zog man zur Überraschung aller den kürzeren. Das 2. HD A. Micher/Haug unterstrichen dagegen erneut mit einem sicheren 21 : 15, 21 : 17 Sieg, daß sie sich zu einer Bank für das BSV Team entwickelt haben. Das DD Buckenmayer/Löffler konnte leider nicht die Leistung vom Nachmittag abrufen und verloren klar mit 15 : 21, 7 : 21. Bartos Micher war im 1. HE klar überlegen und gewann quasi im Schongang 21 : 7, 21 : 6. Im folgenden 2. HE begann Patrick Sickinger gewohnt sicher. Mit einem deutlichen 21 : 6 ging dieser Satz an den BSV Crack. Der 2. Satz war dann ausgeglichen mit dem allerdings besseren Ende für den Gegner. Dies setzte offensichtlich beim Neuhengstetter nochmals Kräfte frei. So kippte dieses Spiel und die Gäste verbuchten einen auch für Sie unerwarteten Sieg. Einen Sahnetag erwischte offensichtlich Hanna Buckenmayer. Sie konnte an ihre Leistungen vom Nachmittag nahtlos anknüpfen. Lohn war ein verdienter 21 : 15, 22 : 20 Erfolg. Vor den beiden letzten Spielen des Tages stand es 3 : 3 Unentschieden. Im 3. HE zeigte Thomas Herter, wie gewohnt, seine kämpferischen Qualitäten. Einen Adam Micher konnte er aber selbstverständlich nicht ersetzen. Letztlich ging dieses Einzel mit 16 : 21, 18 : 21 an die Gäste Im abschließenden Mixed zeigten Haug/Löffler eine ansprechende Leistung, konnten aber mit 14 : 21, 19 : 21 die Niederlage nicht verhindern.

Nächste Spiele: 7. März 2015 PSV Reutlingen -- BSV Jungingen SF Dornstadt -- BSV Jungingen

 

 

22.11.2014

BSV Jungingen muß sich mit einem Punkt begnügen

Ersatzgeschwächt mußten die BSVler zum Tabellenführer SG Ehingen/Laupheim II sowie dem SV Böblingen reisen. In den beiden letzten Spielen der Hinrunde war somit leider nicht mehr als ein Unentschieden drin.

SG Ehingen/Laupheim II -- BSV Jungingen 6 : 2

Die Killertäler mußten kurzfristig auf ihre Nr. 2 Patrick Sickinger verzichten. Wie sich zeigen sollte, wog dieser Ausfall schwer. Das ersatzgeschwächte 1. HD B. Micher/Herter zeigte zwar eine kämpferische Leistung, diese reichte jedoch nicht aus, und mit 21:17, 21:18 ging der Sieg verdientermaßen an die Gastgeber. Chancenlos danach das DD Buckenmayer/Haas die mit 21:9, 21:14 den Kürzeren zogen. Immer mehr zu den Punktesammlern des BSV mausert sich das 2. HD A. Micher/Haug. Durch ihren sicheren 15:21, 18:21 Erfolg verkürzten beide auf 2:1. Das folgende DE verlor Carina Haas unerwartet hoch mit 21:15, 21:5. Derweil beherrschte B. Micher das 1. HE nach Belieben mit 7:21, 15:21. Somit blieb noch die Chance auf eine Punkteteilung. Das Mixed Herter/Buckenmayer waren aber von Beginn an auf verlorenem Posten was sich im Ergebnis von 21:9, 21:14 niederschlug. Danach riß zu allem Übel noch die Serie von A. Micher der diesesmal im 2. HE ran mußte. Er verlor erstmals in dieser Saison ein Herreneinzel wenn auch äußerst knapp 16:21, 21:13 21:19. Im 3. HE zeigte J. Haug speziell im 1. Satz eine gute Leistung. Dieses Niveau konnte er leider nicht halten. So ging der Sieg letztlich verdient mit 15:21, 21:15. 21:12 an die Gastgeber was den Endstand von 6:2 bedeutete.

SV Böblingen - BSV Jungingen 4 : 4

Die ersten Spiele liefern ähnlich ab wie am Nachmittag. Das 1. HD B Micher/Herter mußte sich ebenso in 2 Sätzen geschlagen geben wie das folgende DD Buckenmayer/Haas. Für den Anschlußpunkt sorgte wieder einmal das 2. HD A. Micher/Haug. Mit einem souveränen 15:21 14:21 Zweisatzerfolg feierten sie bereits den 4. Sieg in Folge. Den 2:2 Ausgleich steuerte dann B. Micher durch einen ungefährdeten 17:21,16:21 Sieg im 1. HE bei. Er bleibt dadurch im 1. HE in der Hinrunde ungeschlagen. Mit einer kämpfer- wie auch spielerischen Leistung überraschte dann Hanna Buckenmayer im DE. Mit 15:21, 20:22 Sieg brachte sie ihr BSV Team mit 3:2 in Führung. Das Mixed Haug/Haas kämpfte derweil unverdrossen. Letztlich verloren beide dann doch in 3 Sätzen. Adam Micher zeigte sich dann von der Niederlage am Nachmittag gut erholt. Dank einer Klasseleistung gewann er sein 2. HE mit 11:21, 15:21 und brachte sein Team wiederum mit 4:3 in Front. Das 3. HE war nun natürlich hart umkämpft. Nach zwei Sätzen war noch kein Sieger auszumachen. Im entscheidenden 3. Durchgang mußte Herter dann aber seinem Gegner den Sieg überlassen, was zugleich das gerechte Unentschieden bedeutete.

Tabelle Landesliga Hinrunde

1. SG Ehingen/Laupheim II 10: 4
2. VFL Sindelfingen II 9: 5
3. PSV Reutlingen 9: 5
4. SV Böblingen 8: 6
5. BSV Jungingen 6: 8
6. TSV Neuhengstett 6: 8
7. SF Dornstadt 6: 8
8. SG Ulm/Wiblingen 2:12